Warum brauche ich einen Anwalt?Was erwartet mich beim Anwalt?Ich habe eine Rechtschutzversicherung



Familienrecht


Es steht viel auf dem Spiel: Die Verteilung des Vermögens und der während der Ehe erworbenen Rentenanwartschaften, des Einkommens auf unabsehbare Zeit - und nicht zuletzt die Beziehung zu Ihren Kindern.

Sie sollten uns am besten noch bevor Sie Ihren Trennungsentschluss in die Tat umsetzen oder durch vom Partner vollendete Tatsachen überrascht werden aufsuchen. Angesichts der im September 2009 in Kraft getretenen Reformen im Familien- und Scheidungsrecht war familienrechtlicher Rat nie so wertvoll wie heute. Vor allem beim Unterhaltsrecht, beim Güterrecht und bei der Vermögensauseinandersetzung können in einem frühen Trennungsstadium begangene taktische Fehler schnell „teuer“ werden.

Immer mehr ältere Menschen können die Pflegeheimkosten von ihrer Rente nicht aufbringen. Oft wendet sich dann der aushelfende Sozialträger an die Kinder und fordert übergeleiteten Elternunterhalt. Die Sozialträger rechnen hier häufig immer noch nach den strengen sozialrechtlichen Regeln und berücksichtigen viel zu wenig die unterhaltsrechtlichen Besonderheiten im Eltern-Kind-Verhältnis. Meist sind die Forderungen der Sozialträger daher überhöht. Wir vertreten Sie bei der Abwehr solcher unberechtigter Unterhaltsforderungen und zeigen Ihnen auf, wie hiergegen strategisch am besten vorzugehen ist.

Im Rahmen der Vermögensauseinandersetzung können sich Eheleute in Bezug auf eine ihnen gemeinsam gehörende Immobilie oft nicht über die Aufteilung verständigen. Richtig angewendet kann hier die Möglichkeit der Teilungsversteigerung wirtschaftlich sehr sinnvolle Lösungen bieten. Hierzu können wir Ihnen das entsprechende know how liefern und führen die Teilungsversteigerung in Ihrem Interesse von Anfang bis Ende professionell für Sie durch.